Glockenklang

Geschrieben von Gastautor am .

Der Glockenklang in unserer Zeit

Was aber sagen uns diese Zahlen und Bräuche aus alter Zeit heute in unseren Tagen?

Mancher mag das Läuten der Glocken als schön und wohltuend empfinden. Ein anderer wieder eher als lästig und störend. Einer lebt mit dem Geläut im Tageslauf ein anderer prozessiert gegen diesen „Lärm". So unterschiedlich können Menschen eine Sache betrachten und letztlich bewerten.

Glocken - Foto:babasteve-flickr

Wenn wir als Gemeinden mit den Glocken im Tageslauf leben wollen, müssen wir natürlich wissen, warum es läutet. Und das betrifft jeden einzelnen Christen einer Gemeinde.

Das setzt natürlich voraus, dass sich auch jedes Glied einer Gemeinde mit diesem Thema beschäftigt.

Jede Kirchgemeinde hat eine Läuteordnung, nach der die Glocken geläutet werden.

Die Glieder einer Kirchgemeinde sollten diese kennen und sollten vor allem auch den Klang der Glocken kennen. Das heißt speziell, man müsste eigentlich wissen, welche Glocke gerade läutet.

Zudem ist es wichtig die Inschriften der Glocken zu kennen. Denn es ist schon wesentlich, dass in der Gemeinde bekannt ist, welche Botschaft die Glocken über dem jeweiligen Ort verkünden.

 

G. Schlesinger
Schwarzenberger Türmer und Glockensachverständiger

 

 

Quelle Foto: babasteve-flickr
unter CC2.0 unported